Sie sind hier: Verwaltung & PolitikPolitik

Ratsinformationssystem

Auszug - Besichtigungen - Verlängerung Gossenläufer Lüsche, Steinhorster Straße (Engler) - Erweiterung Straßenbeleuchtung Sonnenweg (Fußgängerbrücke) - Besichtigung Ehrenmal - Besichtigung Lachtepark - Oberflächenentwässerung bei Starkregenfällen Dammstraße 14 a (Horch) - Fußgängerbrücke "In der Seege"  

Sitzung des Ausschusses für Bauangelegenheiten, Wege und Umwelt
TOP: Ö 4
Gremium: Ausschuss für Bauangelegenheiten, Wege und Umwelt Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 04.09.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 21:10 Anlass: Sitzung
Raum: Haus der Gemeinde
Ort: Metzinger Straße 1, 29367 Steinhorst


Die Besichtigungen werden durchgeführt, dabei werden entsprechende Maßnahmen vorgesehen.

 

-          Verlängerung Gossenläufer Lüsche, Steinhorster Straße (Engler): Es liegt ein Angebot der Firma Beinhorn & Schulze für die Verlängerung der Gosse um rd. 10 Meter i. H. v. 1.292,34 Euro vor. Die Beauftragung soll im Rahmen der Geschäfte der laufenden Verwaltung erfolgen.

 

-          Erweiterung Straßenbeleuchtung Sonnenweg (Fußngerbrücke): Hierfür liegt eine Kostenschätzung i. H. v. rd. 4.000,00 Euro vor, die nicht akzeptabel ist. Alternativ soll ein Angebot für eine gelenkte Bohrung vorgelegt werden. Nach der Vorlage des Angebotes soll eine Neuberatung dieses Punktes erfolgen. Parallel dazu ist ein Gespräch mit dem Anwohner bezüglich der Freischneidung des Weges zu führen.

 

-          Bushaltestelle Bahnhofstraße: Das verdrückte Pflaster ist zu entfernen und mit Mineralgemisch aufzufüllen.

 

-          Besichtigung Lachtepark: Die Besichtigung des Lachteparks hat nicht stattgefunden.

 

-          Oberflächenentwässerung bei Starkregenfällen, Dammstraße 14a (Horch): Es soll eine Pflasterung des Grundstücks Horch und der gemeindlichen Fläche durch den Anlieger erfolgen. Die Materialkosten r die gemeindeeigene Fläche werden übernommen.

 

-          Fußngerbrücke „In der Seege“: Eine Erneuerung der Fußngerbrücke soll durch die ehrenamtliche „Rentnertruppe“ in Zusammenarbeit mit Herrn Andreas Becker erfolgen. Die einzubauenden Bohlen sollen dicker als bei der bestehenden Brücke sein.

 

-          Besichtigung Ehrenmal: Es soll versucht werden den vorhandenen Weg mit einem Rüttler einzuebnen. Sollte dies nicht gelingen, ist der Weg mit Stiefmütterchenkies zu überfüllen.