Sie sind hier: Verwaltung & PolitikPolitik

Ratsinformationssystem

Auszug - Bericht des Bürgermeisters  

Sitzung des Rates der Gemeinde Dedelstorf
TOP: Ö 4
Gremium: Rat der Gemeinde Dedelstorf Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 20.09.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 22:15 Anlass: Sitzung
Raum: Landgasthaus "Zur Heidequelle"
Ort: Oerreler Dorfstraße 14, 29386 Dedelstorf


-          rgermeister Rodewald bedankt sichr die freundlichen Genesungswünsche und das überbrachte Geschenk der Ratsmitglieder.

 

-          Die Aufstufung Schwarzwasser B 244 bis K 87 ist seit 06.06.18 in Kraft.

 

-Der LK GF bittet darum, Hecken und Raine zu erhalten und keine andere Nutzung zuzulassen. (z. b. als Ackerfläche). Eine Mahd vor dem 15.07. ist unbedingt zu vermeiden, besser ist eine Mahd nach dem 30.07. Sollte die Mahd von Landwirten im Rahmen ihrer landwirtschaftlichen Tätigkeit erfolgen, kann dies für Landwirte als Direktzahlungsempfänger CrossCompliance-Relevanz haben.

 

-          Am 02.08.2018 wurde die mit Dorferneuerungsmitteln fertiggestellte Straße Bauernende in Weddersehl abgenommen. Es wurden keine Beanstandungen festgestellt.

 

-          Als geringfügig Beschäftigte für Repke stellen zwei Mann ihre Arbeit ein. Daher müssten zwei neue Mitarbeiter gefunden werden.

 

-          Ein Spiegel an der Ausfahrt Heidewald schafft Abhilfe gegen die schlechte Einsicht zur K 87 Richtung Langwedel. Mündliche Genehmigung durch Herrn Müller von der Kreisstraßenmeisterei liegt vor. Schriftlicher Antrag ist gestellt. Schriftliche Genehmigung ist eingegangen.

 

-          Gehwege in Allersehl und Oerrel sind repariert, im Heidewald sind die Wurzelaufbrüche beseitigt, die Straße repariert worden, die Zufahrt hergestellt.

 

-          Die Vollsperrung der K 9 soll voraussichtlich ab dem 12.10.2018 beginnen und 3-5 Arbeitstage dauern.

 

-          Der Straßenschaden an der Straße Am Teich ist so gering, dass keine Reparatur erforderlich ist. Die Einfahrt von der Kreisstraße aus ist repariert worden.

 

-          Eine Überfahrt am Langwedeler Heudamm über die Bruno ist abgängig. Die Einfassungen müssen neu gebaut werden.

 

-In Langwedel muss der Messwagen der LSW eingesetzt werden. Die dortigen Straßenlaternen bekommen zu wenig Energie.