Sie sind hier: Verwaltung & PolitikPolitik

Ratsinformationssystem

Vorlage - Hkb/047/17  

Betreff: Ise Teststrecke
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Umwelt-, Planungs- und Bauausschuss
12.09.2017 
Sitzung des Umwelt-, Planungs- und Bauausschusses der Gemeinde Hankensbüttel ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss
Rat der Gemeinde Hankensbüttel
28.09.2017 
Sitzung des Rates der Gemeinde Hankensbüttel ungeändert beschlossen   
Anlagen:
Ise-Teststrecke - Kartenauszug

Beschlussvorschlag:

Die Gemeinde Hankensbüttel unterstützt das Projekt, ist aber aufgrund der angespannten Haushaltslage und des nicht ausgeglichenen Haushalts nicht in der Lage einen Eigenanteil von ca. 22.500 € zu übernehmen.


Sachverhalt:

An der Ise wird gegenwärtig durch den Unterhaltungsverband Ise eine ca. 700 m lange Teststrecke oberhalb der Mündung des Emmer Bachs geplant. Das Ziel der durch Mittel der Fließgewässerentwicklung (FGE) geförderten Maßnahme ist es, geeignete Bauweisen zu finden, mit denen kostengünstig eine Erhöhung der strukturellen (Substrat, Tiefenvarianz) und hydraulischen Vielfalt im Gewässerlauf erzielt werden kann. Die Ergebnisse sollen in die Planung weiterer Renaturierungsmaßnahmen in langsam fließenden und hauptsächlich durch Sand geprägten Fließgewässern, wie z.B. der Aller, einfließen. Ein Erfolg der Maßnahme soll durch ein fischökologisches sowie durch ein morphologisch-hydraulisches Monitoring belegt werden. Weiterhin ist eine Vorstellung der Ergebnisse bei anderen Akteuren und ggf. eine Veröffentlichung in einer Fachzeitschrift geplant. Das Projekt besitzt somit einen Modellcharakter für weitere Renaturierungsmaßnahmen im gesamten Einzugsgebiet der (Ober)Aller.

Einzelne Bauweisen von Strukturen in der Teststrecke werden in enger Zusammenarbeit mit einem Ingenieurbüro geplant, es werden unterschiedliche kombinierte Bauweisen aus Totholz und Kies in verschiedenen Positionierungen (ans Ufer angeschlossen und mittig im Gewässer), verschiedenen Ausdehnungen (1/3, % und 2/3 Gewässerbreite) sowie unterschiedlichen Höhen getestet. Finanziert wird das Vorhaben mit einem voraussichtlichen Gesamtvolumen von 225.000 € zu 90 % durch das FGE Programm, die restlichen 10 % (22.500,00 €) müssen aus Drittmitteln erbracht werden.

Die Planung der Strecke sowie vorbereitende Maßnahmen sollen noch 2017 erfolgen, der Bau der Teststrecke soll bis Juni 2018 abgeschlossen sein. Da dieses Projekt im Gebiet der Gemeinde Hankensbüttel realisiert werden soll, dachte der Unterhaltungsverband an die Übernahme des Eigenanteils durch die Gemeinde Hankensbüttel. Dies allerdings sollte nicht erfolgen..


Finanzielle Auswirkung:

einmalig ca. 22.500 €jährlich folgend ca.

 


Anlagen:

Kartenauszug

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Ise-Teststrecke - Kartenauszug (1033 KB)