Sie sind hier: Verwaltung & PolitikPolitik

Ratsinformationssystem

Vorlage - Ded/231/18  

Betreff: Antrag auf Gewährung einer Förderung für den Neubau von selbst genutztem Wohneigentum
Status:öffentlich  
zuständig:Ilka Bauke
Federführend:Zentrale Dienste und Steuern   
Beratungsfolge:
Verwaltungsausschuss Vorberatung
Rat der Gemeinde Dedelstorf Entscheidung
26.04.2018 
Sitzung des Rates der Gemeinde Dedelstorf ungeändert beschlossen   

Sachverhalt:

Gemäß Richtlinien zur Förderung von selbst genutztem Wohneigentum in der Gemeinde Dedelstorf können Personen, die als Bauherren zum Zwecke des Neubaus von selbst genutztem Wohneigentum ein unbebautes Grundstück erwerben, einen Antrag auf Förderung stellen.

Grundsätzlich erhält jeder Antragsteller einen Zuschuss von 1.000 € pro Objekt. Weiterhin kann ein Zuschuss für im Haushalt lebende Kinder beantragt werden, was im vorliegenden Antrag nicht der Fall ist.

Der Antrag ist innerhalb eines Jahres nach Kauf des Objektes zu stellen und innerhalb einer Frist von drei Jahren ab Antragstellung muss der Neubau oder das erworbene Wohneigentum durch den Antragsteller bezogen sein. Der Zuschuss wird erst ausgezahlt, wenn das Objekt bezogen ist.

 

Der Antragsteller hat das Grundstück mit Kaufvertrag vom 14.07.2016 erworben. Der Antrag wurde am 29.01.2017, also innerhalb eines Jahres nach Kauf, gestellt. Gemäß Meldebestätigung wurde das Objekt am 29.03.2018 bezogen.

Ein Grundbuchauszug sowie die Meldebestätigung der Samtgemeinde liegen vor. 

Die Voraussetzungen für die Gewährung der Förderung sind somit erfüllt.

 


Beschlussvorschlag:

Dem Antragsteller wird ein Zuschuss in Höhe von 1.000,- € gewährt.

 

Der Zuschuss ist zurückzuzahlen, wenn der Antragsteller das geförderte Objekt innerhalb von zehn Jahren ganz oder teilweise veräußert oder aufteilt oder einer anderen Nutzung zuführt oder der Wohnraum innerhalb von zehn Jahren nicht mehr zumindest von einem der Zuschussnehmer mit Hauptwohnsitz bewohnt wird.

 


Finanzielle Auswirkung:

einmalig 1.000 €


Anlagen:

Antrag