Sie sind hier: Verwaltung & PolitikPolitik

Ratsinformationssystem

Vorlage - SG/131/18  

Betreff: 40. Änderung des Flächennutzungsplans; Teilpläne Weddersehl, Bokel und Wierstorf
Status:öffentlich  
zuständig:Heinz Gödecke
Federführend:Bürgerservice   
Beratungsfolge:
Umwelt-, Planungs- und Bauausschuss SG Vorberatung
29.05.2018 
Sitzung des Umwelt-, Planungs- und Bauausschusses der Samtgemeinde Hankensbüttel ungeändert beschlossen   
Samtgemeindeausschuss Vorberatung
Rat der Samtgemeinde Hankensbüttel Entscheidung
21.06.2018 
Sitzung des Rates der Samtgemeinde Hankensbüttel ungeändert beschlossen   

Sachverhalt:

Teilplan Weddersehl:

Ein Gewerbebetrieb plant die Erweiterung seiner Betriebsfläche. Mit der 33. Änderung des Flächennutzungsplans wurde bereits ein Teil dieser Fläche als gemischte Baufläche ausgewiesen. Zur Erweiterung des Betriebs reicht diese Fläche nun jedoch nicht aus, daher wurde eine weitere Ausweitung des Gebiets beantragt.

 

Teilplan Bokel:

Ein Grundstückseigentümer plant den Neubau eines Hauses auf einem Grundstück im Außenbereich. Um den städtebaulichen Zusammenhang als Bauland zu geben, werden mehrere Grundstücke im Geltungsbereich zusammengefasst.

 

 

Teilpan Wierstorf:

Ein Grundstückseigentümer plant den Bau einer Halle auf einem Bereich hinter seinem Grundstück, der derzeit noch im Außenbereich liegt. Der Geltungsbereich wurde auf Nachbargrundstücke ausgeweitet um dort ebenfalls Baurecht zu schaffen.

 


Beschlussvorschlag:

Im Rahmen der 40. Änderung des Flächennutzungsplans der SG Hankensbüttel sind die Teilpläne Weddersehl, Bokel und Wierstorf auf Antrag und Zustimmung der jeweiligen Gemeinde zu ändern. Mit der Ausarbeitung der Planunterlagen wird das Planungsbüro Pesel, Küsten beauftragt. Sämtliche Kosten sind von den Grundstückseigentümern zu erstatten.

 


Finanzielle Auswirkung:

einmalig ca. 0jährlich folgend ca. 0

 


Anlagen:

Geltungsbereiche der einzelnen Teilpläne