Sie sind hier: Verwaltung & PolitikPolitik

Ratsinformationssystem

Vorlage - Ded/222/18-1  

Betreff: Ausbau Bushaltestellen - barrierefrei
Status:öffentlich  
zuständig:Heinz GödeckeBezüglich:
Ded/222/18
Federführend:Bürgerservice   
Beratungsfolge:
Umwelt-, Planungs- und Bauausschuss Vorberatung
29.11.2018 
Sitzung des Umwelt-, Planungs- und Bauausschusses der Gemeinde Dedelstorf ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Vorberatung
Rat der Gemeinde Dedelstorf Entscheidung
13.12.2018 
Sitzung des Rates der Gemeinde Dedelstorf zurückgestellt   
28.02.2019 
Sitzung des Rates der Gemeinde Dedelstorf geändert beschlossen   

Sachverhalt:

Im Rahmen einer Ortsbesichtigung mit Teilen des Rates der Gemeinde, des Planungsbüros Schulz+Partner, Herrn Laukart sowie Verwaltungsfachangestellter Dieter Krzykowski, sind sämtliche Bushaltestellen in der Gemeinde in Hinsicht auf die Machbarkeit der Umsetzung zur Herstellung der Barrierefreiheit in Augenschein genommen worden. Es sollten nur die Haltestellen ausgebaut werden, die auch eine fußläufige Anbindung haben. Kasseler Borde „einfach in die Landschaft bauen“ ergeben keinen Sinn.

 

Nun ist eine Kostenschätzung des Planungsbüros Schulz und Partner durch den Mitarbeiter Herrn Laukart ausgearbeitet worden. Die Kostenschätzung ist in der Anlage beigefügt. Seitens des Rates der Gemeinde Dedelstorf ist nun zu entscheiden, welche Haltestellen ausgebaut werden sollen. Die Umbauten (eventuell versetzen) können auch auf mehrere Jahre verteilt werden.

 

Der Ausbau der Haltestellen kann dann im Jahr 2020 oder folgende bis 2022 erfolgen. Antragstellung und Bewilligung im Jahr 2019. Ausbaubeginn 2020.

 


Beschlussvorschlag:

Eine Prioritätenliste des Umbaus der Haltestellen ist festzulegen und der LNVG vorzulegen. Die Anträge für ein vereinfachtes Verfahren für Haltestellen sind zu stellen. Das Planungsbüro Schulz & Partner ist mit der Umsetzung der Herstellung der Barrierefreiheit zu beauftragen.

 

Folgende Bushaltestellen sind im Rahmen des ÖPNV Förderprogrammes barrierefrei herzustellen/auszubauen:

Prioritätenliste:

 

  1. Oerrel Schulstraße
  2. Oerrel Hauptstraße, Ostseite, Richtung Ortsmitte
  3. Oerrel Hauptstraße, Westseite, Richtung Gifhorn
  4. Repke  Richtung Ortsmitte
  5. Repke Richtung Hankensbüttel, sollte aufgegeben werden
  6. Langwedel Dorfstraße, Rtg. Lingwedel
  7. Langwedel Dorfstraße, Rtg. Oerrel
  8. Lingwedel alle Richtungen
  9. Dedelstorf
  10. Allersehl Eichenring, Rtg. Weddersehl
  11. Allersehl Eichenring, Rtg. Masel
  12. Weddersehl, Dorfstraße, Rtg. Allersehl
  13. Weddersehl, Dorfstraße, Rtg. Hankensbüttel

 


Finanzielle Auswirkung:

 

 


Anlagen:

Kostenschätzung Haltestellen

 

Stammbaum:
Ded/222/18   Ausbau Bushaltestellen - barrierefrei   Bürgerservice   Vorlage GDed
Ded/222/18-1   Ausbau Bushaltestellen - barrierefrei   Bürgerservice   Vorlage GDed