Sie sind hier: Verwaltung & PolitikPolitik

Ratsinformationssystem

Vorlage - Spr/100/19  

Betreff: Änderung des Bebauungsplans "Am Ginsterbusch" in Bokel
Status:öffentlich  
zuständig:Heinz Gödecke
Federführend:Bürgerservice   
Beratungsfolge:
Vorbereitungsausschuss Vorberatung
27.08.2019 
Sitzung des Vorbereitungsausschusses der Gemeinde Sprakensehl ungeändert beschlossen   
Rat der Gemeinde Sprakensehl Entscheidung
04.09.2019 
Sitzung des Rates der Gemeinde Sprakensehl ungeändert beschlossen   

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Ein Grundstückseigentümer in der Straße „Am Sandberg 1“ in Bokel möchte bauliche Veränderungen an seinem Hausgrundstück vornehmen. Leider lässt der zurzeit rechtskräftige Bebauungsplan diese baulichen Veränderungen nicht zu, sodass der Bebauungsplan geändert werden muss. Der Grundstückseigentümer hat sich zur Übernahme der gesamten Kosten, die im Zusammenhang mit der Änderung des Bebauungsplans stehen, verpflichtet.

 

Inhaltlich ist der Bebauungsplan zu ändern:

 

  1. Aufhebung der Sichtfeldvorgabe
  2. Verzicht auf die korrespondierende Baugrenze im Abstand von 5 m zur Grundstücksgrenze (die Baugrenze soll in einem Abstand von 2 m zur Grundstücksgrenze verlaufen)

 

Der beauftragte Architekt, Joachim Grahn, wird in der Sitzung das abweichende Bauen erläutern. Ebenfalls vorgeschlagen wurde, dass das Planungsbüro Warnecke mit der Ausarbeitung der Planänderung beauftragt wird.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Der Bebauungsplan „Am Ginsterbusch“ ist zum ersten Mal zu ändern. Die Kosten sind vom Vorhabenträger in voller Höhe zu übernehmen. Das Planungsbüro Warnecke wird mit der Ausarbeitung der 1. Änderung des Bebauungsplans „Am Ginsterbusch“ beauftragt.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:

B-Plan Änderung Am Ginsterbusch