Sie sind hier: Verwaltung & PolitikPolitik

Ratsinformationssystem

Vorlage - Hkb/249/20  

Betreff: Errichtung eines Spielplatzes in Emmen
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Jugend-,Senioren-, Kultur-u.Sportausschuss
17.09.2020 
Sitzung des Jugend-, Senioren-, Kultur- und Sportausschusses der Gemeinde Hankensbüttel geändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss
Rat der Gemeinde Hankensbüttel
12.10.2020 
Sitzung des Rates der Gemeinde Hankensbüttel geändert beschlossen   

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Der Auftrag für die Lieferung von Spielgeräten für den neu zu errichtenden Spielplatz in Emmen ist an die Firma ___________________ zum Angebotspreis von _________ € zu vergeben.

Der Aufbau und die Montage der Spielgeräte wird durch den Bauhof vorgenommen.

Zusätzlich ist eine Sandschicht als Fallschutz notwendig und zu beschaffen.

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Mehrere Familien in Emmen beklagen das Fehlen eines adäquaten Spielplatzes im Ort. Bereits in der letzten Sitzung ist beschlossen worden, dass ein solcher Platz eingerichtet werden soll. Die Kosten sind weiterhin förderfähig. Aufgrund der relativ geringen Grundstücksgröße (1.026 m²) könnten ein Spielturm (Kletter-, Balancierkombination), eine Schaukel, eine Wippe, zwei Seniorengeräte (analog Uhlenhorst) sowie eine „Schutzhütte“ und Sitzmöglichkeiten installiert werden.

Mittlerweile liegen sechs Angebote vor. Hiervon können allerdings nur zwei Angebote berücksichtigt werden, da nur diese die mit den Eltern festgelegten Anforderungen erfüllen.

Die beiden Angebote sind als Anlage beigefügt.

Das erste zu berücksichtigende Angebot kommt von Ziegler Freizeitanlagen zum Angebotspreis von 29.667,00 €.

Das zweite zu berücksichtigende Angebot ist von der Firma Kompan GmbH zum Angebotspreis von 29.369,68 €.

Hier gibt es lediglich kleine Abweichungen bzgl. der Ausgestaltung der Geräte.

Es ist daher abzuwägen, worauf der Schwerpunkt gelegt werden sollte und dann festzulegen, an welche Firma der Auftrag erteilt wird.

 

Hinzu kommt in jedem Fall die Beschaffung von Sand als Fallschutz für die Spielgeräte. Hierfür werden zusätzliche Kosten in Höhe von ca. 3.600 € fällig.

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkung:

einmalig ca. 34.000 € jährlich folgend ca. 150,00 € (Spielplatzprüfung u. ä.)

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:

Angebot Ziegler Freizeitanlagen

Angebot Kompan GmbH