Sie sind hier: Verwaltung & PolitikPolitik

Ratsinformationssystem

Vorlage - SG/296/20  

Betreff: 41. Änderung des Flächennutzungsplans, Teilbereich Hankensbüttel;
Auslegungsbeschluss gem. § 3 (2) BauGB sowie Beteiligung der TöB gem. § 4 (2) BauGB
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Umwelt-, Planungs- und Bauausschuss SG
12.05.2020 
Sitzung des Umwelt-, Planungs- und Bauausschusses der Samtgemeinde Hankensbüttel ungeändert beschlossen   
Samtgemeindeausschuss
Rat der Samtgemeinde Hankensbüttel
25.05.2020 
Sitzung des Rates der Samtgemeinde Hankensbüttel ungeändert beschlossen   
Anlagen:
Planzeichnung 41. FNPÄ
Begründung 41. Änderung FNPÄ Stand 3_2
Abwägung 4-1_ 41. ÄndFNP-Hankensbüttel

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Dem Entwurf der 41. Änderung des Flächennutzungsplans und der Begründung mit Umweltbericht gemäß § 2a BauGB sowie der öffentlichen Auslegung gemäß § 3 (2) BauGB.wird zugestimmt.

Die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 (2) BauGB sind gleichzeitig zu beteiligen (zusammengefasstes Verfahren).

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Die Bürger wurden über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB vom 13.03.2020 bis einschließlich 27.03.2020 informiert.

Die Behörden und Träger öffentlicher Belange wurden mit dem Anschreiben vom 12.03. 2020 mit Frist bis zum 08.04.2020 gemäß § 4 Abs. 1 BauGB frühzeitig über die Planung unterrichtet. Es wurden vordringlich Hinweise/ Anregungen und Bedenken zum Schutzgut Wasser und Boden vorgetragen.

Die zu den Verfahren gemäß § 3 (1) und § 4 (1) BauGB eingegangenen Stellungnahmen wurden geprüft. Das Ergebnis der Prüfung wurde bei der Überarbeitung des Plans berücksichtigt. Wesentliche Probleme haben sich nicht ergeben.

Südlich des Änderungsbereichs des Flächennutzungsplans verläuft ein landwirtschaftlicher Weg der die Gleiskörper der OHE Osthannoversche Eisenbahnen AG, Celle quert. Hier wird auf die Freihaltung der Sichtdreiecke hingewiesen und die Sicherung der Bahngleise hingewiesen. Diese Aspekte kommen erst im Rahmen der verbindlichen Bauleitplanung oder im Rahmen der Ausführung zum Tragen.

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr macht in ihrer Stellungnahme darauf aufmerksam, dass ein Anschluss des Plangebietes an der freien Strecke der Bundesstraße B 244 nicht möglich ist. Die Bauverbotszone ist zu beachten.

Stellungnahmen Dritter sind während des Planverfahren nicht vorgebracht worden.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:

Planzeichnung

Begründung

Abwägung

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Planzeichnung 41. FNPÄ (671 KB)    
Anlage 2 2 Begründung 41. Änderung FNPÄ Stand 3_2 (522 KB)    
Anlage 3 3 Abwägung 4-1_ 41. ÄndFNP-Hankensbüttel (491 KB)