Sie sind hier: Verwaltung & PolitikPolitik

Ratsinformationssystem

Vorlage - SG/305/20  

Betreff: Umstellung des Atemschutzes auf Überdruckgeräte
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Feuerschutzausschuss
22.09.2020 
Sitzung des Feuerschutzausschusses der Samtgemeinde Hankensbüttel geändert beschlossen   
Samtgemeindeausschuss
Rat der Samtgemeinde Hankensbüttel
08.10.2020 
Sitzung des Rates der Samtgemeinde Hankensbüttel ungeändert beschlossen   

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Die Umstellung des Atemschutzes auf Überdruckgeräte wird beschlossen. Die erforderlichen Mittel hierfür sind im Haushalt 2021 bereitzustellen.

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Aufgrund einer neuen internationalen Norm muss der Atemschutz der Freiwilligen Feuerwehren vom derzeitigen Normaldruck auf Überdruck umgestellt werden. Die Umstellung soll für mehr Sicherheit der Kameraden im Innenangriff sorgen.

Da einige bestehende Geräte schon sehr lange im Einsatz sind, sodass eine Materialermüdung nicht auszuschließen ist, stünden in den nächsten Jahren noch einige Ersatzbeschaffungen an. Für die Sicherheit der Kameraden im Einsatz ist es unabdingbar, dass die Atemschutzgeräte in einem einheitlichen Standard vorgehalten werden. Daher wird es als nicht sinnvoll erachtet, weitere Normaldruckgeräte anzuschaffen, die nach kurzer Zeit wieder ausgesondert werden müssen. 

 

Von der Umrüstung bzw. dem Austausch wären folgende Geräte betroffen:

  • 50 Atemschutzgeräte inklusive Lungenautomaten
  • 50 Ersatz-Lungenautomaten
  • 125 Atemschutzmasken
  • 20 Sprechgarnituren inklusive Adapter für Funkgeräte

 

Der Atemschutzbeauftragte der Samtgemeinde Hankensbüttel empfiehlt daher spätestens für das Jahr 2021 eine komplette Umstellung der Atemschutztechnik auf Überdruck.

 

Eine erste Kostenschätzung hierzu wurde aufgestellt. Die Gesamtkosten betragen ca. 170.000 €.

 

Die Verwaltung schlägt daher vor, die Umstellung des Atemschutzes auf Überdruckgeräte im Jahr 2021 durchzuführen.

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkung:

einmalig ca. 170.000 €  jährlich folgend ca. 0 €

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen: