Sie sind hier: Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen

  • Seite 4 von 13

14.05.2020

Allgemein

Information des Familienbüros

Familien-Erholung© Rolf van Melis / pixelio.de

Das Familienbüro Gifhorn ist weiterhin für Sie da.

06.05.2020

aus dem Rathaus

Haushaltsplan 2020 Gemeinde Sprakensehl

Haushaltsbuch© Mika Abey / pixelio.de

05.05.2020

Allgemein

Fake-E-Mails zur Corona Soforthilfe im Umlauf

Wappen Niedersachsen© Land Niedersachsen

Im Namen der NBank werden E-Mails versendet, in denen aufgefordert wird, eine Rückzahlung von im Rahmen der Corona-Soforthilfe-Programme des Landes Niedersachsen und des Bundes zu viel erhaltenen Fördergeldern vorzunehmen.
Dies kann sowohl Kunden der NBank betreffen, welche im Rahmen der Corona-Soforthilfe Fördergelder erhalten haben, als auch solche, die nicht einmal einen Förderantrag gestellt haben. Die Absenderadresse lautet in Niedersachsen: corona-zuschuss@nbank.de.com. In der Anlage der E-Mail befinden sich zwei Anlagen; eine "Rechtsbelehrung_Zuschussempfänger" und eine "Bescheinigung_Finanzamt".
Die NBank ist nicht Versender dieser Mails. Diese suggerieren lediglich, dass es sich um Informationen aus der Bank handeln.
Diese Vorgehensweise fällt auch in anderen Bundesländern wie NRW, Sachsen-Anhalt, Hamburg, Baden-Württemberg, Bayern und Thüringen auf.
Die NBank steht im engen Austausch mit dem LKA Niedersachsen und dem Zentralen Kriminaldienst Hannover. Empfohlen wird, eine solche Mail keinesfalls zu öffnen, sondern umgehend Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Zudem keinen Kontakt zu dieser E-Mail-Adresse aufnehmen und antworten.

04.05.2020

aus dem Rathaus

Haushaltsplan 2020 Gemeinde Obernholz

Haushaltsbuch© Mika Abey / pixelio.de

30.04.2020

aus dem Rathaus

Haushaltsplan 2020 Gemeinde Hankensbüttel

Haushaltsbuch© Mika Abey / pixelio.de

30.04.2020

aus dem Rathaus

Haushaltsplan 2020 Samtgemeinde Hankensbüttel

Haushaltsbuch© Mika Abey / pixelio.de

30.04.2020

Allgemein

Absage Samtgemeinde Königsschießen 2020

Königsschießen

Aufgrund des Corona Virus hat die Bundesregierung den Ländern empfohlen, alle Großveranstaltungen, sowie Schützenfeste und Volksfeste bis zum 31. August 2020 abzusagen.

30.04.2020

aus dem Rathaus

Waldbad öffnet nicht Anfang Mai

Waldbad© Samtgemeinde Hankensbüttel - Patrick Westädt

30.04.2020

aus dem Rathaus

Untersagung von musikalischen Veranstaltungen um den 01.Mai

Abschlussmusik im Ludwig-Harms-Haus in Hankensbüttel

Der Landkreis Gifhorn erhält vermehrt Anfragen aus verschiedenen Gebietseinheiten in Bezug auf Musikzüge bzw. Vorführungen von Musikstücken, insbesondere für den 1. Mai.

Da es sich bei diesen Aktivitäten um eine Gefährdung der öffentlichen Sicherheit durch die Individualrechtsgüter Leben und Gesundheit nach § 11 i.V.m. § 2 Nr. 1 NPOG handelt, sind diese zu untersagen. Dies betrifft auch das regelmäßige Musizieren auf Grünflächen oder ähnliches.

Grundsätzlich sind gemäß § 2 Absatz 3 Satz 2 der Niedersächsischen Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus vom 17.04.2020, zuletzt geändert am 24.04.2020, Zusammenkünfte und Ansammlungen im öffentlichen Raum auf höchstens zwei Personen beschränkt. Davon ausgenommen sind Zusammenkünfte und Ansammlungen von Angehörigen sowie von Personen, die in einer gemeinsamen Wohnung leben. § 2 Absatz 4 der Verordnung ist hier nicht zutreffend. Zweck dieser Regelungen ist die Verzögerung der Ausbreitungsdynamik durch die Entschleunigung und Unterbrechung der Infektionsketten, sowie die Sicherstellung der dauerhaften Aufrechterhaltung des Gesundheitssystems in Niedersachsen.

Durch den Organisierenden sowie die Musiker als Zweckveranlasser besteht die hinreichende Wahrscheinlichkeit, dass die Bewohnerinnen und Bewohner, die den Musikstücken zuhören wollen, die Gefahrenschwelle überschreiten, ihre Wohnungen und Häusern verlassen und den Musikern entgegenkommen. Dadurch können Ansammlungen im öffentlichen Raum entstehen, die nicht im Sinne der Verordnung sind. Es handelt sich dabei um eine Verhaltensweise in der Öffentlichkeit, die das Abstandsgebot gefährdet. Die Situation ist unkontrollierbar und der Schutz des Lebens und der Gesundheit vor Infektionen und schweren Krankheitsverläufen der Bevölkerung kann nicht gewährleistet werden.

Andere gleich geeignete, aber weniger intensiv eingreifende Mittel sind aufgrund der bestätigten Lage von allen Gesundheitsbehörden auf internationaler (WHO, CDC, ECDC) und nationaler Ebene (BMG, RKI, MSGJFS) aus fachlicher Sicht nicht ersichtlich, da weder durch den Hinweis auf die Einhaltung des Mindestabstands, noch durch einen abgesperrten Bereich der Mindestabstand unter den Zuhörenden selbst nicht sichergestellt werden kann. Dadurch kann es zu Infektionen kommen, die verhindert werden müssen.

Die Polizei ist entsprechend informiert und Verstöße werden als Ordnungswidrigkeit verfolgt werden.

30.04.2020

Allgemein

Der Niedersachsenpreis für Bürgerengagement

Niedersachsenpreis für Bürgerengagement© Samtgemeinde Hankensbüttel

unter dem Motto "unbezahlbar und freiwillig" geht in eine neue Runde: Seit dem 15. April können sich Ehrenamtliche um die Auszeichnung bewerben. Zur Teilnahme eingeladen sind Vereine, karitative Institutionen, Initiativen, Selbsthilfegruppen und andere Helferinnen und Helfer aus Niedersachsen, die sich freiwillig und gemeinwohl orientiert engagieren.
Bis zum 10. Juli 2020 können Ehrenamtliche sich bewerben:
• möglichst über die Website www.unbezahlbarundfreiwillig.de,
• alternativ per Post an die Niedersächsische Staatskanzlei, Planckstraße 2, 30169 Hannover.
Bereits zum 17. Mal richten die Landesregierung, die Sparkassen in Niedersachsen und die VGH Versicherungen den Wettbewerb aus - in diesem Jahr zu einer Zeit, in der ein besonderer Blick auf ehrenamtlicher Arbeit liegt. Die Corona-Krise hat den Bedarf an freiwilliger Hilfe noch gesteigert und viele Menschen - als Einkaufshilfe etwa oder mit virtuellen Angeboten. Ebenso bieten Verbände, Vereine und Initiativen Unterstützung und Hilfe an. Das ist ein großartiger Beitrag zur Bewältigung der vielen Herausforderungen durch die Ausbreitung des Corona-Virus. Zudem ist ehrenamtliche Arbeit allgemein mehr in den Fokus gerückt.
Die Jury vergibt insgesamt zehn Preise im Gesamtwert von 30.000 Euro. Und auch der NDR ist mit im Boot: NDR 1 Niedersachsen lobt einen Hörerpreis aus, der mit 3.000 Euro dotiert ist. Sechs Initiativen stellen sich dazu zwischen dem 24. und dem 27. November 2020 der Wahl der Hörerinnen und Hörer.
Im Mittelpunkt des landesweiten Wettbewerbs steht die Anerkennung für die bürgerschaftlich Engagierten. Sie sollen motiviert und nachhaltig gefördert werden. In Niedersachsen sind 3,2 Millionen Menschen in ihrer Freizeit für das Gemeinwohl aktiv. Unser gemeinsames Ziel sollte es sein, dass dieses Engagement noch stärker in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Daher möchte ich Sie bitten, in Ihrem Umfeld auf unseren Wettbewerb hinzuweisen, um möglichst viele Vereine, Initiativen, Selbsthilfegruppen oder Einzelpersonen in Niedersachsen zu erreichen.
Weitere Informationen können dem anliegenden Flyer entnommen werden.
Unter der Internetadresse www.unbezahlbarundfreiwillig.de werden ebenfalls umfangreiche Informationen angeboten. Interessierte können sich auch direkt über das Internet bewerben.

29.04.2020

aus dem Rathaus

Haushaltsplan 2020 Gemeinde Dedelstorf

Haushaltsbuch© Mika Abey / pixelio.de

24.04.2020

Allgemein

Elterninformation

Information© Samtgemeinde Hankensbüttel

über die Erstattung bzw. das Aussetzen von Gebühren für den Besuch von Kindertagesstätten aufgrund der Schließungsverfügung vom 13.03.2020.

20.04.2020

Allgemein

Anschreiben an alle Steinhorster

Information© Samtgemeinde Hankensbüttel

Das Steinhorster Schützenfest wird aufgrund der Corona Pandemie abgesagt.

09.04.2020

Allgemein

Arbeitslosenversicherung

Information

Die Regeln für freiwillig Versicherte Selbstständige wurden gelockert.

  • Seite 4 von 13
zurück