Abgrenzungs- und Ergänzungssatzung Hauptstraße, 1. Änderung

Nummer: Obh-Wettendorf-003.1

Im Südwesten von Wettendorf plant ein Eigentümer eines Grundstücks, ein Wohnhaus im rückwärtigen Teil seines Grundstücks zu errichten. Im Osten und Süden befindet sich bereits Bebauung in diesem Bereich. Die bauliche Ergänzung als Verdichtung ist daher städtebaulich sinnvoll.

Für diesen Bereich wurde eine Abgrenzungs- und Ergänzungssatzung im Ortsteil Wettendorf aufgestellt, die diese Flächen in den im Zusammenhang bebauten Ortsteil einbezieht. In dieser Satzung wurde keine überbaubare Grundstücksfläche festgesetzt. Der Landkreis Gifhorn wird das geplante Bauvorhaben aber ohne die Festlegung einer Baugrenze nicht genehmigen. Aus diesem Grund werden in der 1. Änderung der Satzung überbaubare Grundstücksflächen festgesetzt.

Ablauf des Aufstellungsverfahrens

01.02.2018Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 BauGB
07.02.2018Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gem. § 2 Abs. 1 BauGB
07.02.2018Bekanntmachung der Auslegung und Benachrichtigung der Träger öffentlicher Belange gem. § 3 Abs. 2 S. 3 BauGB
16.02.2018 bis 20.03.2018Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB
16.02.2018 bis 20.03.2018Öffentliche Auslegung des Planentwurfs gem. § 3 Abs. 2 S. 1 BauGB
17.05.2018Satzungsbeschluss gem. § 10 Abs. 1 BauGB
29.06.2018Bekanntmachung gem. § 6 Abs. 5 BauGB bzw. § 10 Abs. 3 BauGB
29.06.2018Rechtskraft des Bauleitplans gem. § 6 Abs. 5 BauGB bzw. § 10 Abs. 3 BauGB
zurück